Vom am-Limit-sein und der Blogpause inkl. Untersuchungs-Update - MamaWahnsinnHochDrei
14175
post-template-default,single,single-post,postid-14175,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-12.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive
am limit Blogpause MamaWahnsinnHochDrei

Vom am-Limit-sein und der Blogpause inkl. Untersuchungs-Update

Naja, ihr Lieben, am Limit ist jetzt vielleicht etwas überzogen, aber die kranken Schatzis, die Ping-Pong-Spielerei, die OP der Mini, der Untersuchungs- und der Vorweihnachtsstress haben mir zu schaffen gemacht. Das ist fast der letzte Blogpost für heuer – am Sonntag erwartet euch noch eine besondere Weihnachtsüberraschung, danach aber verabschiede ich mich in eine Blogpause. 

Wie ihr wisst, hatten es die letzten Wochen krankheitsbedingt sehr in sich, die Lungenentzündung oder die Magen-Darm-Story haben sich den gesamten Dezember durchgezogen, erst letzten Dienstag waren alle drei Prinzessinnen das erste Mal gleichzeitig im Kindergarten, der Schule und anschließend im Hort. Gestern musste ich noch rasch mit der großen Prinzessin zum Lungenröntgen und der kleinen Maus zum HNO-Arzt, um uns den Freifahrtschein für die Weihnachtsferien zu holen. Der Befund: Gedämpftes Vollgas oder besser Halbgas für beide! Tja, immerhin… Wir haben gemeinsam mit meiner Mutter mehr als nur jongliert, nochmals mein innigstes Danke dafür!! Das war allerdings noch nicht alles…

am limit Blogpause MamaWahnsinnHochDrei

Untersuchungs-Update

Neben den Wehwechen kamen noch der Vorweihnachts- beziehungsweise mein Untersuchungsstress hinzu. Nachdem ich es schon kaum mehr erwarten konnte, unser Bauch-Zwergi zu sehen, vergaß ich in der Hektik tatsächlich den Frauenarzttermin oder verwechselte den Tag. Zum Glück war mein lieber Doktor so flexibel, dass ich dann doch kommen konnte. Nach fünf Wochen sahen wir das kleine Menschlein endlich wieder, und: alles ist in Ordnung! Mir fiel ein Stein vom Herzen.

Just to know wegen des Geschlechtes und so: Wir nahmen die stolzen Schwestern dieses Mal nicht mit. Die Mausis schnappten sich daraufhin allerdings sofort den Mutterkindpass inklusive Fotos aus meiner Tasche. Fazit: Am nächsten Tag beim Zuckerbelastungstest stand ich dann ohne etwas im Krankenhaus da. Im ersten Moment vielleicht etwas ungut, nach ein paar Erklärungen aber zum Glück halb so schlimm. Mein lieber Mann schickte das Foto der notwendigen Seite und die Hebammen lächelten. Wirklich gelassen war ich aber erst dann, als ich erfuhr, dass auch diese Werte passen. Halleluja!!!

Sodala, ich glaube, ich habe euch genau rechtzeitig zur Pause komplett upgedatet, wenn nicht sogar zugetextet. 😉 Bitte, ich möchte keinesfalls jammern, jedoch ist wirklich viel zusammengekommen und ich freue mich schon so auf die ruhige Zeit, um Kräfte zu sammeln. Ich nehme mal an, dass ich 2018 sehr, sehr viel Energie brauchen werde. 😉

In diesem Sinnen, ihr Lieben, wünsche ich euch eine fantastische Weihnachtszeit und erholsame Feiertage!
Am Sonntag wartet, wie gesagt, noch ein großes Dankeschön und eine tolle Überraschung auf euch! Ich hoffe, ihr bleibt mir dann auch 2018 treu! KissKiss und bis bald!

am limit Blogpause MamaWahnsinnHochDrei am limit Blogpause MamaWahnsinnHochDreiam limit Blogpause MamaWahnsinnHochDrei

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis, meinen Mama Blog etc. findet ihr hier.

2 Comments
  • Anita Büchau
    Posted at 17:11h, 22 Dezember Antworten

    Ich wünsche dir und deiner Familie eine erholsame Weihnachtszeit!
    Viel Kraft und ein gesundes neues Jahr!

  • Südstadtmutter
    Posted at 22:01h, 22 Dezember Antworten

    Ganz schön turbulent… Jetzt wünsch ich dir gute Erholung und eine schöne und friedliche Zeit mit deinen Lieben!

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: