New York: Gemischte Mama-Gefühle... - MamaWahnsinnHochDrei
12054
post-template-default,single,single-post,postid-12054,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive
New York MamaWahnsinnHochDrei gemischte Mamagefühle

New York: Gemischte Mama-Gefühle…

Hach, wie ist das mit dem lachenden und dem weinenden Auge? Einerseits freue ich mich riesig und kann es kaum erwarten, endlich komme ich wieder in diese eine tolle Mega-Stadt. New York gehört nämlich neben London und Rom zu meinen persönlichen Top DREI Cities. Die 5th Avenue, der Central Park, Soho – ich kann vieles (wieder) sehen, erleben. Andererseits weiß ich allerdings nicht, wie ich es ohne meine vier Lieblinge genießen oder “aushalten” soll. Oder auch: sie ohne mich? Was werden sie machen? Wie schlafen sie ein? Wollen sie kuscheln? Werden sie gar weinen und traurig sein? Immer wieder diese Mama-Gedanken…

Obwohl ich mich eigentlich irrsinnig auf dieses verlängerte Wochenende freue, habe ich ein schlechtes Gewissen. Kennt ihr das auch? Ich möchte einfach nicht, dass meine Kinder traurig sind. Klar weiß ich, dass mein Mann und die Mädis bestimmtzurecht kommen, trotzdem habe ich dieses gemischte Mama-Gefühl. Für den Notfall ist vorgesorgt, die Kurztrip-Liste ist eine Survival-Fibel. Alles ist organisiert – viele Termine stehen.

Mama-Gefühle

Es hilft aber nichts – dieses Unbehagen kommt manchmal dennoch auf. Dann versuche ich, mich selbst zu beruhigen, und sage mir insgeheim wie ein Band in der Endlosschleife immer und immer wieder: “Du bist sonst immer für deine Lieblinge da. Hallo, es ist New York!” Irgendwie nimmt die Vorfreude dann wieder Überhand und die Bedenken schrumpfen. Ein bisschen halt. Denn ich fliege gemeinsam mit meiner Nichte, mit meinem geliebten Firm-Girl. Die Prinzessin hatte die Wahl: Entweder ein tolles Geschenk oder – sollte ich einen günstigen Flug bekommen – New York. Und dank SWOODOO und booking.com geht es nun nach New York – in diese tolle, tolle, fantastische Stadt.

Wir sind zwar weit, aber trotzdem relativ kurz weg, von Donnerstag bis Montag – wir haben drei volle Tage. Sicherlich bräuchten wir mehr Zeit, allerdings geht das wegen der Lieblinge und der Schule nicht. Ich kann nicht so lange wegbleiben und für das erste Kennenlernen und New-York-Luft-Schnuppern reicht es. Unvernünftig hin oder her, ich hab mir sogar überlegt, die zwei großen Zuckerpuppen mitzunehmen – doch hat dann schlussendlich doch die Vernunft gesiegt. Es wäre zu viel für sie, der Flug zu lange.

So, meine Lieben – ich bin dann mal weg. Was trotz allem bleibt, sind diese gemischten Mama-Gefühle und natürlich auch die riesengroße Vorfreude. Irgendwie gekoppelt. ÄHHHHHHHH!

Bleibt dran!

XOXO

New York MamaWahnsinnHochDrei gemischte Mamagefühle

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis, meinen Mama Blog etc. findet ihr hier.

2 Comments
  • Kerstin
    Posted at 13:18h, 15 June Reply

    Oh ja kenne ich zu gut, diese Mama-Bedenken! Die Wiedersehensfreude ist immer ungebrochen!! Aber so viel ichs Mausi auch vermisse, ich merke dass eine kleine “Auszeit” uns allen gut tut, auch der Maus! Was ich besonders finde: auch wenn ich nur ein paar Tage weg bin, ich merke immer wie sehr sie sich weiterentwickelt hat (sie ist ja erst 2,5 Jahre). Das fällt mir sonst im Alltag nicht so auf, ich finde es aber ganz besonders schön 😍
    Hab eine ganz wundervolle Zeit in New York 🙆🏻🎉😍

  • Evelyn
    Posted at 21:09h, 17 June Reply

    Hallo!
    Ich wünsche dir eine tolle tolle Zeit 😎
    Sind die Mädels dann ganze alleine mit Papa, oder hat er Unterstützung durch Oma und Opa?
    Glg

Post A Comment

%d bloggers like this: