Home - MamaWahnsinnHochDrei
9452
home,paged,page-template,page-template-blog-compound,page-template-blog-compound-php,page,page-id-9452,paged-101,page-paged-101,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-12.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive
Adults, Favourites, Kiddos <3 / 11.07.2015

IMG_3356Egal wie voll mein Kleiderschrank tatsächlich ist - gefühlsmäßig ist er immer leer. Wie geht es euch? Kennt ihr das? Vor allem bei den Kleidern herrscht aber gähnende Leere. Zu meiner Verteidigung: Es hängen zwar einige drinnen, tragen kann ich allerdings wenige; es sei denn, ich geh' mit einem Business- oder einem Schwangerschaftskleid auf den Spielplatz. Naja - vielleicht in meinem nächsten Leben! Jetzt nicht! In der Zwischenzeit schau' ich mich lieber um und besorge mir ein paar (mehr oder weniger) kindertaugliche aber trotzdem coole Stücke. 
Mamakolumne / 06.07.2015

2015 und so viel vorab: Zum Glück ändern sich manche Dinge, die aktuelle Lage findet ihr am Ende des Textes. MamaWahnsinnHochDrei outet sich: Wir haben einen MONK zu Hause; so wie ihr ihn vom Fernsehen kennt. Der einzige Unterschied: Unser Monk ist kein älterer dunkelhaariger Mann, sondern ein kleines blondes Mädchen (das auf den ersten Blick eher einem Engelchen gleicht). Angefangen hat es bereits im Baby-Alter: Sie war die einzige unserer drei Prinzessinnen, die ausschließlich nur einen Schnuller wollte – ansonsten schrie sie und schrie sie und schrie sie und hörte nicht auf. So hatte sie noch als Zweijährige das Modell für 0-6 Monate. Na dann…
Kurztrips, Unterwegs / 02.07.2015

IMG_3119Eigentlich, ja eigentlich, habe ich gesagt, wir bleiben zu Hause. Nach der Türkei, Fuerteventura und dem kurzen Salzburg-Trip soll einmal Ruhe einkehren. AHA! Wären da nicht meine lieben Freundinnen, die ihre Familienurlaube inklusive Omis und Omas gemeinsam in Lignano am Campingplatz verbringen und uns von Anfang an in ihrem GOLDEN Mobile-Home eingeplant haben. Diese bösen bösen Frauen! Bei meinem Göttergatten rollen sich die Zehennägel schon alleine beim Wort Campingplatz auf – er winkt sofort ab. Dass es sich eigentlich um einen Luxus-Campingplatz* handelt, will er gar nicht erst wissen – außerdem muss er eh arbeiten. NA-JA! 
%d Bloggern gefällt das: