Zirkusparty oder alles Zirkus! - MamaWahnsinnHochDrei
13238
post-template-default,single,single-post,postid-13238,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive
Zirkusparty MamaWahnsinnHochDrei

Zirkusparty oder alles Zirkus!

Spät, aber doch! Heute verrate ich euch alle Details von unserer sensationellen Zirkusparty. Die Lieblinge sprechen noch immer davon und das heißt etwas – immerhin hatten wir die Party Ende August. Neben der Deko und dem Programm gibt es auch das Rezept der mehr oder weniger zuckerfreien Torte. 

Zuerst aber ein paar Hintergründe: Meine kleine-große Midi-Maus wünschte sich zum sechsten eine Geburtstagsparty bei uns zu Hause. Dabei haben wollte der Goldschatz 30 Kinder… Bei 15 siegte jedoch die Vernunft und ich musste leider “Stopp!” sagen, sorry, mehr hätte ich nicht geschafft, vor allem auch deshalb nicht, weil wir just zu dieser Zeit ohne funktionstüchtigen Geschirrspüler waren und wir noch dazu am nächsten Tag um 6 Uhr in der Früh wegflogen. Tja, es tat und tut mir zwar sehr leid, ich hätte es nicht geschafft.

Das Motto und die Deko

Das Motto hat mein Schatz bestimmt – sie war im Sommer in einem Zirkuscamp und wollte offensichtlich so kurz vor der Schule weg von den Einhörnern, Prinzessinnen und Co. Wir haben die entzückenden Ballons, Teller, Servietten, Hütchen und Becher bei littleparty gefunden, es gibt dort sogar eine eigene Zirkus-Rubrik. Wir suchten gemeinsam die Wunsch-Deko aus und haben sie problemlos bestellt. Zirkusparty MamaWahnsinnHochDreiZirkusparty mamaWahnsinnHOchDrei

Das Programm

Von 15 bis 18 Uhr blieb neben der Torte, den Snacks und einer besonderen Überraschung wenig Zeit für viel Programm und Spiele. Die Kinder haben es genossen, zu rutschen und gemeinsam zu spielen. Für den Notfall hätte ich das alt-bewährte Topfklopfen und auch Sackhüpfen in petto gehabt, ich habe sie jedoch nicht gebraucht.

Schnell noch zum Highlight, zu unserer speziellen Überraschung für das Geburtstagskind und seine Gäste: Passend zum Motto gab es eine Vorführung von Zirkus Dimitri, das ist der kleinste Zirkus der Welt. Zirkusdirektor Dimitri und seine Helfer unterhielten nicht nur die Kinder 30 Minuten lang – auch die Eltern waren von der kleinen Zaubermaus, dem Clown und den Jonglierkünsten begeistert.

Zirkusparty MamaWahnsinnHochDrei Zirkusparty MamaWahnsinnHochDrei Zirkusparty MamaWahnsinnHochDrei Zirkusparty MamaWahnsinnHochDrei

Die Torte

Inspiriert hat mich die liebe Isabelle vom Blog Mother’s Finest. Die Torte für ihre kleine Valerie sah sensationell aus. Ich muss allerdings gleich gestehen, dass ich es nicht so toll geschafft habe. Mein Fehler: Ich wollte ganz nach dem Zirkus-Motto oben einen Stern haben, der jedoch nur schwer zu verzieren ging. Note an mich für das nächste Mal: Es ist besser wie Isabelle, zwei Tortenformen zu nehmen.

Ich habe die Mascarpone-Creme für innen und die Butter-Creme für außen fast 1:1 wie Isabelle gemacht – statt normalem Zucker verwendete ich Birkenzucker. Bei der Masse entschied ich mich für eine andere: Ich habe meinen simplen Becherkuchen ohne Zucker gemacht. Da die Cremen mit Butter und Co. so oder so schon ziemlich fett waren, dachte ich, dass das eine gute Alternative wäre. Und es hat sich ausgezahlt, die Torte war ratzfatz weg und hat sehr, sehr gut geschmeckt.

_ Becherkuchen-Masse: 6 Becher Vanille-Joghurt (Schafsmilch), 6 Becher geriebene Mandeln, 6 Becher Dinkelmehl, 2 Becher Öl, 6 Becher Kakao, 15 Eier, 6 Päckchen Vanillezucker, 3 Päckchen Backpulver.

_ Die Becherkuchen-Masse in zwei Formen füllen und bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen (einfach kontrollieren). Wie schon gesagt, es wäre besser gewesen, zwei Tortenformen zu verwenden.

_ Wie ich die Cremen gemacht habe und wie die Torte zusammengesetzt wird, steht ganz genau auf Mother’s Finest.

_ Deko: Wir haben die Zirkusdeko inklusive Direktor und Tieren in einem Delikatessen-Geschäft in Klagenfurt gekauft und auf die Schoko hinaufgestellt.

Zirkusparty MamaWahnsinnHochDrei Zirkusparty MamaWahnsinnHochDrei Zirkusparty MamaWahnsinnHochDrei

Die Snacks

Während der gesamten Party gab es einen Snacktisch mit frischem Obst, Chips und auch Lentil Sticks, die derzeit bei uns der Renner sind. Nach der Zirkusvorstellung habe ich noch rasch Pizza-Schnecken für alle gemacht. Da es neben den Kindern und Eltern schnell gehen musste, verwendete ich den fertigen Teig mit Tomatensauce von Hofer, der wirklich gut schmeckt. Ein weiterer Vorteil: Die Schnecken konnten mit der Hand gegessen werden und wir benötigten nicht viel zusätzliches Geschirr, was wegen unseres Geschirrspülers nur von Vorteil war.

In diesem Sinne ist mein Soll getan – sehr gerne sogar. Dennoch genieße ich jetzt die wohlverdiente Party-Pause. Die Nächste kommt dann im April. Oder doch früher. 🙂 

 

Vielen herzlichen Dank an littleparty. Die Dekoration wurde uns zur Verfügung gestellt. 

 

PS: Details über mich, das Alter meiner Mädis, meinen Mama Blog etc. findet ihr hier.

 

 

No Comments

Post A Comment

%d bloggers like this: